«Das ganze leben»

... ist der Wahlspruch, der unser Logo begleitet und der sich, je nach Lesart, anders verstehen lässt. Wir wollen Mut machen, «das Ganze (Leben zu) leben». Denn wir sind der Überzeugung, dass auch der letzte Abschnitt des Lebens zum Menschsein gehört und eine Persönlichkeit weiter reifen lässt. Viele Ehrenamtliche mit Erfahrung bestätigen diesen Effekt: Hospizarbeit ist Lebensschule für alle Beteiligten. Wer hier einbezogen ist, Begleiter wie auch Angehörige, lernt Abschiede zu verarbeiten und das eigene Leben intensiver und bewusster zu leben.

     Der Satz spiegelt gleichzeitig die Breite des geplanten Angebots wider: Im Hospiz Zentralschweiz soll «das ganze Leben» Platz haben, Freude ebenso wie Trauer, die auch der Sterbende zu bewältigen hat; Zorn, Hilflosigkeit und Angst. Wir wollen dem etwas entgegensetzen: Sicherheit, Geborgenheit, Gehörtwerden, medizinisch-pflegerische wie auch seelisch-existenzielle Begleitung und Unterstützung, für den Bewohner wie auch seine Angehörigen. Alles, was für diesen Menschen dazu gehört, dass er sich heimisch und getragen fühlt – bis zu seinem treuen Begleiter auf vier Pfoten – soll in diesem Haus Platz haben.

schliessen

Versorgungsgebiet
Zentralschweiz

Einzugsgebiet
Folgende Kantone zählen zum Einzugsgebiet des künftigen Hospizes: die Kantone Luzern, Nidwalden, Obwalden, Uri und Zug. Zudem der Kanton Schwyz ohne die Bezirke March und Höfe.

Aufnahme am Lebensende
Geplant wird ein Hospiz mit zwölf Betten in Einzelzimmern. Angehörige und Nahestehende können im Haus übernachten. Aufnahme finden Menschen in der letzten Lebensphase, die älter als 18 Jahre und noch nicht in eine Alters- oder Pflegeheimeinrichtung eingetreten sind. Sie sollen hier ihr Leben in Würde und Geborgenheit, fast wie zuhause, beschliessen können.

Vorübergehende Entlastung
Die Erfahrungen in der palliativen Begleitung zeigen, dass Angehörige und Freunde in der Begleitung immer wieder an ihre Grenzen stossen. Ein vorübergehender Aufenthalt im Hospiz hilft, dass alle Beteiligten neue Kraft schöpfen können. Auf Wunsch werden Angehörige auch im Hospiz ganz praktisch in die Pflege und Betreuung ihrer Liebsten mit einbezogen.

Trauerbegleitung über den Tod hinaus
Dasein, Zuhören, Begleiten. Das Hospiz Zentralschweiz will auch ein Ort des Gedenkens und der Begegnung für Hinterbliebene sein. Verschiedene Angebote (z.B. ein Care-Café) soll Menschen in Trauer seelisch und körperlich stärken und sie darin unterstützen, ihren Gefühlen Ausdruck zu verleihen.


Stiftung Hospiz Zentralschweiz
Postfach 3914
6002 Luzern
 
+41 (0)41 440 31 19 Telefon
info@hospiz-zentralschweiz.ch
www.hospiz-zentralschweiz.ch